Neil Gaiman Bibliothek: Signal to Noise

Der vierte Band der „Neil Gaiman Bibliothek“ bietet dem Leser – als auch dem Sammler – ein ganz besonderes Schmuckstück des Duos Neil Gaiman und Dave McKean.

Der Band „Signal to Noise“ schildert in düsteren und verstörenden Bildern, unterbrochen von graphischen Elementen die Gedankenwelt eines unheilbar erkrankten Filmregisseurs, der sich zum Sterben in die Einöde seines Hauses zurückgezogen hat. Hier entwickelt er in seinem Kopf sein letztes filmisches Meisterwerk, das so in dieser Form niemals ein Publikum zu sehen bekommen wird. Es ist die Geschichte eines europäischen Dorfes, das sich am Rande des drohenden Weltunterganges zur ersten Jahrtausendwende in der kalten Sylvesternacht des Jahres 999 nach Christi auf einem Berg versammelt und einer ungewissen Zukunft entgegen sieht.

Related Links
  • Zur Rezension…

Dies ist ein importierter Beitrag. Die Verlinkung konnte nicht automatisch übernommen werden. Rezensionen, Material oder weitere Inhalte findest du im neuen Content-Bereich oder auf der alten Version der Seite.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: