Jonathan Strange & Mr. Norrell

England besitzt eine lange Tradition der Zauberei. Das glaubt ihr nicht? Nun, wahrscheinlich deshalb, weil die letzten Zauberer im 16. Jahrhundert verschwanden. Bis auf zwei Ausnahmen, die Anfang des neunzehnten Jahrhunderts erschienen: Jonathan Strange & Mr. Norrell. Die Geschichte dieser Beiden hat Susanne Clarke aufgezeichnet. Ob sie sich dabei viele dichterische Freiheiten genommen hat, sagt euch Berandor in seiner Rezi zu diesem Roman.

Related Links
  • Zur Rezension…

Dies ist ein importierter Beitrag. Die Verlinkung konnte nicht automatisch übernommen werden. Rezensionen, Material oder weitere Inhalte findest du im neuen Content-Bereich oder auf der alten Version der Seite.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: