Das Einhorn Bd.1 – Der letzte Tempel des Asklepios

Im Paris des Jahres 1565 sterben mehrere berühmte und umstrittene Mediziner unter mysteriösen und ziemlich blutigen Umständen. Ambrosius Paré, Chirurg des Königs und von seinen Kollegen der Fakultät ebenfalls als Quacksalber diffamiert, stellt Nachforschungen an. Denn sein Interesse am jungen und tausendjährige Glaubensgrundsätze brechenden Forschungszweig der Anatomie macht auch ihn zum Todeskandidaten. Bald wird er von furchterregenden Kreaturen heimgesucht und findet heraus, dass die Kirche versucht, Entdeckungen zu vertuschen, um ihre Macht zu wahren.

Ob dieser Comic etwas taugt, erfahrt ihr in der Rezension.

Related Links
  • Zur Rezension…

Dies ist ein importierter Beitrag. Die Verlinkung konnte nicht automatisch übernommen werden. Rezensionen, Material oder weitere Inhalte findest du im neuen Content-Bereich oder auf der alten Version der Seite.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: