Thomas der Trommler

In den Wirren des 30-Jährigen Krieges wird der Gutshof einer hessischen Landadelsfamilie von Söldnern der katholischen Ligisten des Feldherren Tilly geplündert, einziger Überlebender ist der junge Grafensohn Thomas. Von einem Musketier des Landknecht-Heeres aufgelesen, muss sich der junge Adlige als Teil der Söldner-Armee in einer aus den Fugen geratenen Welt behaupten. Mit seiner Trommel marschiert er den angreifenden Soldaten im Kampf voran. In einem der längsten und grausamsten Glaubenskonflikte des Abendlandes wird aus einem jungen, verschreckten Höfling Thomas der Trommler, der legendärste Kämpfer einer Zeit, die von Krieg, Hunger und Seuchen geplagt war wie keine andere. (Quelle: Cross Cult)

Ob der Band hält, was die Homepage von Cross Cult verspricht, erfahrt ihr in der Rezension von Alexander Heppe

Related Links
  • Zur Rezension…

Dies ist ein importierter Beitrag. Die Verlinkung konnte nicht automatisch übernommen werden. Rezensionen, Material oder weitere Inhalte findest du im neuen Content-Bereich oder auf der alten Version der Seite.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: