Cheri-Bibi

Anfang des 20. Jahrhunderts braut sich auf einem Schiff, das verurteilte Sträflinge nach Cayenne, Französisch-Guayana, transportiert, ein Aufstand zusammen. An der Spitze der geplanten Revolte steht der Gefangene mit der Nummer 3216, Chéri-Bibi, ein allseits gefürchteter Riese von einem Mann, der nur eines im Sinn hat: Flucht!

Autor Pascal Bertho und Zeichner Marc-Antoine Boidin haben sich einer wahrhaft klassischen Romanvorlage von Gaston Leroux angenommen und erzählen in ihrer Comic-Adaption die spannende Geschichte des Verbrechers Chéri-Bibi in der besten Tradition klassischer Gefängnisstorys, wie man sie aus Filmen wie „Die Verurteilten“ oder „Papillon“ kennt.

Related Links
  • Zur Rezension…

Dies ist ein importierter Beitrag. Die Verlinkung konnte nicht automatisch übernommen werden. Rezensionen, Material oder weitere Inhalte findest du im neuen Content-Bereich oder auf der alten Version der Seite.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: