Bouncer 1 – Ein Diamant für das Jenseits

Autor Alexandro Jodorowsky und Zeichner François Boucq eröffnen den ersten Zyklus der schonungslose-brutalen Western-Saga „Bouncer“, in dem der gleichnamige einarmige Held seinen ersten Auftritt hat:

Nach dem brutalen Mord an seinen Eltern durch die marodierende Horde des Konföderierten-Captain Ralton van Dorman, macht sich der überlebende Sohn Seth auf den Weg in die heruntergekommene Westernstadt Barro-City, um den „Bouncer“ zu suchen, den Rausschmeißer eines berüchtigten „Infierno Saloon“. Es stellt sich heraus, der Bouncer, Seths Vater und dessen Mörder Brüder waren – bis zu dem Tag, an dem ein Diamant ihre Familienbande auseinander riss. Insofern kommt den Worten des Bouncers eine ganz besondere Bedeutung zu: „Tote kennen keinen Schmerz, Einarmige leiden ihr ganzes Leben lang“.

Related Links
  • Zur Rezension

Dies ist ein importierter Beitrag. Die Verlinkung konnte nicht automatisch übernommen werden. Rezensionen, Material oder weitere Inhalte findest du im neuen Content-Bereich oder auf der alten Version der Seite.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: