Yiu – Die Apokalypse 4 – Bete, dass es stirbt

Die 7-teilige SF-Serie „Yiu – Die Apokalypse“ führt den Leser in eine Welt, die im Würgegriff von christlichen Fanatikern langsam vor die Hunde geht und unaufhaltsam auf ein blutiges Ende zusteuert. Inmitten der schier aussichtlosen Schlacht gegen die Wiedergeburt des Tieres, dessen vernichtende Kraft die Welt beherrschen könnte, ist Yiu fast auf sich alleine gestellt und muss eine weitere schmerzhafte Erfahrung machen.

Das Szenario von Téhy und J.M. Vee wird von Shooting-Star Guenet in gigantischen, explosiven Tableaus umgesetzt, die einem Kino-Blockbuster in nichts nachstehen. Eine atemberaubend inszenierte, auf rund 500 Seiten angelegte Saga, die visuell neue Maßstäbe setzt.

Related Links
  • Zur Rezension…

Dies ist ein importierter Beitrag. Die Verlinkung konnte nicht automatisch übernommen werden. Rezensionen, Material oder weitere Inhalte findest du im neuen Content-Bereich oder auf der alten Version der Seite.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: