Götterdämmerung 5 – Kriemhild

„Also schmolzen die Nibelungen das himmlische Gold, um daraus einen verfluchten Ring zu schmieden. Ein Ring von so großer Macht, dass er imstande war, jedes Ding nach seinem Belieben zu unterwerfen. Einen Ring der die Welt zu RAGNARÖK führen sollte.“

Das Duo Nicolas Jarry und Djief legt mit „Kriemhild“ nunmehr Band 5 der insgesamt auf sechs bzw. sieben Bände konzipierten Reihe „Götterdämmerung“ vor. Den Leser erwartet ein sehenswertes Fantasy-Epos, welches sich des Nibelungenliedes in einer neuen und interessanten Variation mit seinem zeitlosen Thema um Liebe, Tod und Verrat annimmt und mit diesem Band deutlich zeigt, dass diese Reihe neue Wege einschlägt.

Related Links
  • Zur Rezension…

Dies ist ein importierter Beitrag. Die Verlinkung konnte nicht automatisch übernommen werden. Rezensionen, Material oder weitere Inhalte findest du im neuen Content-Bereich oder auf der alten Version der Seite.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: