Univerne 1 – Paname

1862: Jules Verne beschließt, Univerne zu schaffen, einen Ort auf einer einsamen Insel, an dem er seine Ideen ausleben und eine Utopie realisieren möchte. Doch die damaligen Großmächte erobern das blühende Land und stehlen dessen brillante Technologie. Man sagt, Jules Vernes sei während der Bombardierung getötet worden… Die neuen Bewohner von Univerne beschließen, den Mond zu besiedeln…

Der Splitter Verlag präsentiert den ersten Band „Paname“ der Reihe „Univerne“ des Duos Morvan und Nesmo, die sich der Ideen eines Jules Vernes annehmen und eine alternative Welt darbieten. Ein Lesevergnügen für sicherlich alle Liebhaber des Genres „Steampunk“!

Related Links
  • Zur Rezension…

Dies ist ein importierter Beitrag. Die Verlinkung konnte nicht automatisch übernommen werden. Rezensionen, Material oder weitere Inhalte findest du im neuen Content-Bereich oder auf der alten Version der Seite.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: