Cthulhu: Dementophobia

Ein Band aus der Reihe der Cthulhu-Hintergrundbände greift das Thema Wahnsinn und geistige Stabilität auf, bei denen es sich ja mehr oder weniger um Kernthemen von Cthulhu handelt. Der Sachteil beschäftigt sich mit diversen Ausprägungen von geistigen Störungen und Heilmethoden, und beinhaltet zahlreiche Tipps und Regelvarianten für Spielleiter und Spieler, wie diese ständigen Begleiter cthuloider Spielrunden stimmungsvoll und atmosphärisch eingesetzt und ausgespielt werden können. Zudem finden sich in Dementophobia zwei gänzlich neue sowie ein neu übersetztes Abenteuer, die sich natürlich um das zentrale Thema Wahnsinn drehen. Ob sich der Kauf lohnt, erfahrt ihr in der Rezension von Alexander Heppe

Related Links
  • Zur Rezension…

Dies ist ein importierter Beitrag. Die Verlinkung konnte nicht automatisch übernommen werden. Rezensionen, Material oder weitere Inhalte findest du im neuen Content-Bereich oder auf der alten Version der Seite.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: