Ja und Gnade Herr und Meister!

Nach Bewältigung eines spannenden Abenteuers für ihren düsteren Meister Rigor Mortis, kehren die unfähigen Gehilfen in die Schwarze Zitadelle zurück, um zu berichten: „Letztendlich ist ja fast alles so gelaufen, wie geplant, also alles, bis auf… naja so richtig entführt wurde die Prinzessin gar nicht und eigentlich waren wir überhaupt nicht im Schloß.“

In der Gegenwart des Dunklen Meisters drucksen die Gehilfen herum und schieben sich gegenseitig die Schuld für den Mißerfolg zu. Letztendlich hoffen alle unfähigen Gehilfen nur das Eine: Nicht von den Finsteren Blicken des bösen Meisters getroffen zu werden.

Ja, Herr und Meister ist ein Partyspiel, bei dem es darum geht, seinen Mitstreitern die Schuld für das Versagen der Gruppe in die Schuhe zu schieben. Danach müssen die ungeschickten Gehilfen zu Rigor Mortis, dem dunklen Herrn und Meister, zurückkehren und ihm gestehen, dass sie ihren Auftrag nicht erfüllt haben. Wen wird der dunkle Meister mit Vernichtenden Blicken malträtieren und wer kommt noch einmal so davon?

Gnade, Herr und Meister ist die Erweiterung zu dem Spiel „Ja, Herr und Meister“. Ob die Erweiterung im gleichen Maße wie das Grundspiel überzeugen kann, erfahrt ihr in der Rezi.

Related Links
  • Rezension zum Basisspiel „Ja, Herr und Meister!“
  • Rezension zur Erweiterung „Gnade, Herr und Meister!“

Dies ist ein importierter Beitrag. Die Verlinkung konnte nicht automatisch übernommen werden. Rezensionen, Material oder weitere Inhalte findest du im neuen Content-Bereich oder auf der alten Version der Seite.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: