Hörspiel Quartett: Abseits der Wege, Gabriel Burns & Gruselkabinett

Hier haben wir gleich vier Hörspielrezensionen von hugo Baldur für euch:

Abseits der Wege 4 – Verborgen

Wo unter Schatten verborgen Bäche fließen und Wälder rauschen – wo manche furchtsam vor dem Blendwerk fliehen und kalte Faiyen ihre Pfade ziehen – tief im Dickicht die Unlichen lauschen dem Wind und dem Flüstern, nachts und bei Tag – mit funkelnden Augen … gen Tiefenhag.

Die Geschichte von Gaston geht weiter…

Gabriel Burns 29 – Zwei Horizonte

Ein geisterhaftes Leuchten griff vom Monitor auf die kleine Kammer über. Bakerman sprang auf, aber die Stahltür hatte sich bereits verriegelt. Er wusste, es würde passieren! Schon bald! Die Zwei Horizonte näherten sich einander. Vancouver blieben nur noch wenige Stunden … Gabriel Burns geht weiter.

Gruselkabinett 26 – Die liebende Tote

Die Erzählung aus der Feder von Théophile Gautier (1811-1872) ist ein absoluter Klassiker des Vampir-Genres. Als aufwendige, atmosphärische Hörspiel-Vertonung im Rahmen der preisgekrönten Reihe Gruselkabinett entfaltet die Novelle ihren erotischen Reiz.

Gruselkabniett 27 – Der Leichendieb

Die berühmte Erzählung aus der Feder von Robert Louis Stevenson (1850-1894), Autor von so bekannten Werken wie „Die Schatzinsel“ und „Dr. Jekyll und Mr. Hyde“, beruht auf erschütternden historischen Tatsachen einer dunklen Epoche in der englischen Geschichte: dem Leichenhandel im frühen 19. Jahrhundert.

Related Links
  • Zur Abseits der Wege 4 Rezension…
  • Zur Gabriel Burns 29 Rezension…
  • Zur Gruselkabniett 26 Rezension…
  • Zur Gruselkabniett 27 Rezension…

Dies ist ein importierter Beitrag. Die Verlinkung konnte nicht automatisch übernommen werden. Rezensionen, Material oder weitere Inhalte findest du im neuen Content-Bereich oder auf der alten Version der Seite.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: