Das Dunkelbuch

Das neue fantastische Abenteuer von Miss Temple und ihren Gefährten …

Nach dem Absturz mit einem Luftschiff erwacht Celeste Temple in einer trostlosen Fischerhütte, unversehrt, aber angefüllt mit den Erinnerungen tausend anderer Menschen. Erinnerungen an indigo-blauen Lehm und an ein diabolisches Buch aus Glas. Noch immer lauern überall Gefahren auf Celeste und ihre wagemutigen Gefährten, denn wer das blaue Glas jagt, spielt ebenso mit dem Feuer wie die, die es besitzen …

Gordon Dahlquist setzt die furiose Tour de Force seiner »Glasbücher der Traumfresser« fort. »Das Dunkelbuch« läuft wie ein farbenprächtiger Film vor dem inneren Auge des Lesers ab. Es vereint in sich Thriller- und Abenteuerelemente, erinnert an den viktorianischen Schauerroman ebenso wie an klassische Mantel- und Degenfilme. Vor allem ist »Das Dunkelbuch« jedoch eines: ein gigantischer Lesespaß, der einen von der ersten bis zur letzten Seite nicht mehr loslässt …

Related Links
  • Zur Rezension…

Dies ist ein importierter Beitrag. Die Verlinkung konnte nicht automatisch übernommen werden. Rezensionen, Material oder weitere Inhalte findest du im neuen Content-Bereich oder auf der alten Version der Seite.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: