Gormenghast 4 – Titus erwacht

Kurz vor seinem Tod und bereits schwer von der Parkinsonschen Krankheit gezeichnet, begann Mervyn Peake mit den Arbeiten am Manuskript, um die Geschichte des einsamen 77. Lord Groan zu beenden. Das Manuskript blieb unvollendet und wurde erst Jahre später von seiner Witwe Maeve Gilmore zu einem wundervollen Ende ausgearbeitet.

Eine beeindruckende Entdeckung, die erstmals in deutscher Übersetzung von Alexander Pechmann vorliegt und dem Leser ein zutiefst denkwürdiges Ende der „Gormenghast“-Reihe präsentiert.

Related Links
  • Zur Rezension…

Dies ist ein importierter Beitrag. Die Verlinkung konnte nicht automatisch übernommen werden. Rezensionen, Material oder weitere Inhalte findest du im neuen Content-Bereich oder auf der alten Version der Seite.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: