Die Auserwählten – Im Labyrinth

Er weiß nicht, woher er kommt und wer seine Eltern sind. Sein ehemaliges Leben ist ein schwarzes, gähnendes Nichts in seinem Hirn. Nur an seinen Namen erinnert er sich: Thomas. Er ist auf einer Lichtung, von der es scheinbar kein Entrinnen gibt. Abends schließen steinerne Wände den seltsamen Ort hermetisch ab; morgens öffnen sie sich wieder. In diesem Albtraum leben lauter Jungen wie Thomas. Ohne Erinnerungen haben sie nur ein einziges Ziel: den Weg in die Freiheit zu finden. Der führt durch das Labyrinth, dessen gewaltige Mauern sich Nacht für Nacht verschieben und in dem mörderische Kreaturen lauern. Gibt es wirklich einen Weg hinaus? Ist das Ganze eine Prüfung? Und wer hat sich dieses grauenvolle Szenario ausgedacht?

Related Links
  • Zur Rezension…

Dies ist ein importierter Beitrag. Die Verlinkung konnte nicht automatisch übernommen werden. Rezensionen, Material oder weitere Inhalte findest du im neuen Content-Bereich oder auf der alten Version der Seite.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: