Veröffentlichungsplan für D&D bei Feder & Schwert

Holger Raab, Hauptverantwortlicher für D&D beim Feder & Schwert Verlag, war so nett uns einige Informationen bezüglich des weiteren Veröffentlichungsplans für D&D bekannt zu geben.

Für dieses Jahr sind alle drei Grundregelwerke geplant. Angesetzt ist das Spieler-Handbuch für Juli dieses Jahres. Da F&S jedoch immer noch auf die Texte von den Küstenmagiern wartet und diese sprichwörtlich „jede Stunde“ eintreffen können, kann davon ausgegangen werden, dass sich das Spieler-Handbuch bis in den August hinein verzögert. Das Monster-Handbuch ist für September und das Spielleiter-Handbuch für Oktober geplant.

Im Dezember soll das erste Abenteuer der „Hero-Paths“-Reihe H1 Keep on the Shadowfell (deutscher Titel steht noch nicht fest) erscheinen. Nächstes Jahr wird es ein Misch aus den „Power-Sourcebooks“, wie etwa das Martial Power (Pendant der 2nd und 3rd Complete-Serie) oder aber Ergänzungsbänden, wie das Tome of Treasures geben, sowie weiteren Abenteuern der „Hero-Paths“-Reihe.

Das Kampagnen-Set der Vergessenen Reiche wird wohl 2008 nicht mehr erscheinen, dafür jedoch definitiv 2009. Anschließend werden weitere Forgotten Realms Übersetzungen vorgenommen werden. An dieser Stelle ein schlechte Nachricht für alle Eberron-Fans. Sehr wahrscheinlich wird der Feder & Schwert Verlag das 2009 erscheinende Kampagnen-Set der 4E für Eberron nicht übersetzen. Ähnlich sieht es bei den Romanen aus, bei denen schon definitiv beschlossen wurde, dass es keine Romane dieser Rollenspielwelt im deutschen mehr geben wird. Mehr Glück hingegen haben hier wieder einmal die Freunde der Realms. Die „Sembia-Reihe“ wird nach Verwirrungen um Band 4 im September, anstatt wie vorher geplant im März dieses Jahres, fortgeführt. Zudem wird im November der erste Teil der „Lady Pentinent“-Reihe auf Deutsch erscheinen (bisher kein deutscher Titel vorhanden). Gecancelt wurde somit die „House of Serpents“ Trilogie von Lisa Smedman, die in einer Hand-in-Hand-Veröffentlichung mit dem Quellenbuch „The Serpent Kingdoms“ 2008 erscheinen sollte.

Die Gründe dafür, dass Eberron sehr wahrscheinlich nicht fortgeführt wird, liegen auf der Hand: Der Erfolg im Vergleich zu den Realms bei den Abverkäufen ist geringer. Und da man seine Käufer nicht vollends enttäuschen möchte und mindestens ein Setting verlegen möchte, ist die Entscheidung des Verlages nur noch ein Setting zu publizieren, schweren Herzens so gefallen. Des Weiteren hinken Setting-Veröffentlichungen immer Core-Produkten ihrem finanziellen Erfolg hinterher. Und wenn nun drei Eberron-Produkte im Jahr wegfallen und dafür drei Core-Produkte mehr erscheinen, wird es eine breitere Masse freuen sowie dem Verlag einen höheren Ertrag einbringen. (Anmerkung des Autors: Dieser letzte Abschnitt ist ein logisches Gedankenspiel und stellt kein offizielles Statement von Seiten des Verlages dar.)

Sehr wahrscheinlich wird es jedoch einen deutschen Charakterbogen zum freien Download auf der Homepage des Verlages geben.

Wir bedanken uns bei Feder & Schwert sowie Holger Raab für die Stellungnahme und wünschen ein gutes Gelingen bei den Arbeiten an der deutschen Version der vierten Edition von D&D.

Das DnD-Gate Team

Related Links

Dies ist ein importierter Beitrag. Die Verlinkung konnte nicht automatisch übernommen werden. Rezensionen, Material oder weitere Inhalte findest du im neuen Content-Bereich oder auf der alten Version der Seite.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: