Katzenschwund stärkt Mäuse

In den letzten drei Wochen stellten die Einwohner der Stadt einen Schwund an Katzen fest. Zuerst verschwanden die verwilderten Stadtkatzen von den Brücken der Stadt, nun verschwinden auch liebe und nützliche Hauskatzen. Nahm Anfangs niemand diesen Umstand als Bedrohung war, so vermehren sich nun sprunghaft Mäuse und Ratten. Vor allem an den Docks sind die Nager eine immer größer werdende Plage. Mechanische Katzen vom Hause Cannith und Zauberkatzen erfreuen sich in den letzten Tagen einer steigenden Beliebtheit, doch sind sie auf Grund der immensen Kosten keine dauerhafte Lösung. Ermittlungen der Stadt ergaben, dass die Katzen des Nachts die Stadt verlassen und im Umland spurlos verschwinden.

Stiegen die Preise für Getreide und Milch in den letzten Monaten bereits stetig an, so erhöhen sich die Preise für Getreide nun noch sprunghafter. Janis Rondiris und Graf Heugen ir’Wareland – beides einflussreiche Männer in der Stadt und erfolgreiche Getreidehändler – haben einen entsprechenden Abenteuerauftrag ausgeschrieben und erwarten entsprechende Angebote innerhalb der nächsten Woche, um so schnell wie möglich die nötigen Ermittlungen anzustellen.

Lasyat Saltay, Freier Reporter

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: