Faun – Totem

Nach beinahe zwei Jahren erscheint mit „Totem“ das inzwischen vierte Album der Münchener Mittelaltercombo „Faun“, mit der Oliver S. Tyr und seine Bandkollegen versuchen, an die mit den beiden Vorgängern „Licht“ und „Renaissance“ erzielten Achtungserfolge anzuknüpfen bzw. diese sogar noch zu übertreffen. Und, um das Ergebnis der folgenden Rezension vorwegzunehmen, dabei scheint es nicht nur beim Versuch zu bleiben.

Related Links
  • Zur Rezension…

Dies ist ein importierter Beitrag. Die Verlinkung konnte nicht automatisch übernommen werden. Rezensionen, Material oder weitere Inhalte findest du im neuen Content-Bereich oder auf der alten Version der Seite.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: