Leserbrief

Geschätzte Leser. Als Antwort auf Leeroy d’Canniths Kolumne vom 13. Rhaan haben wir folgenden Leserbrief bekommen. Wir möchten an dieser Stelle darauf hinweisen, dass wir uns stets und jederzeit über jede Art von Anregung, Reaktion und Kritik unserer Leser freuen und auch bereit sind, interessante Briefe, die sie, verehrte Leser uns schicken, abzudrucken.

Geehrte Redaktion des Sharner Kobolds,

Vor einigen Tagen kehrte ich von einer längeren Reise nach Aundair zurück und habe, um mich über die Erreignisse in Sharn während meiner Abwesenheit zu informieren, den Sharner Kobold durchgeblättert. Dabei stiess ich auch auf einen Artikel meines ehrenwerten Kollegen Leeroy d’Cannith über Sonnenzepter.

Ich selbst habe mich während meiner Studie ausführlich mit der Herstellung und Lagerung von Sonnenzeptern beschäftigt. Natürlich liegt es mir fern, die Kompetenz meines Kollegen anzweifeln zu wollen, doch möchte ich trotzdem eine ergänzende Ausführung zu diesem Artikel anbringen. Sonnenzepter sind nämlich gar nicht so ungefährlich, wie man allgemein meint. Tatsächlich sind mir während meiner Studie mindestens zwei Fälle begegnet, in denen eine Unsachgemässe Lagerung grosser Mengen von Sonnenzeptern zu Bränden geführt hat. Ich möchte darum all jene, die zwecks Weiterverkaufs oder regelmässigen Gebrauchs grosse Bestände auf Lager haben darauf aufmerksam machen, dass die Sonnenzepter von Hitzequellen ferngehalten werden und nicht länger als ein Jahr aufbewahrt werden sollen, weil sonst eine alchemistische Reaktion eintreten kann, die dazu führt, dass eine flüchtige und brennbare Substanz, nicht unählich dem Alchimistenfeuer entsteht. Seien sie also lieber zu sehr als zu wenig vorsichtig.

Mit besten Grüssen

Alran d’Cannith, Diplomierter Magieschmied, Meisteralchemist zweiter Stufe

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: