ANSCHLAG!! Soll der Sharner Kobold mundtot gemacht werden?

Ein heimtückischer Sabotageakt hat in der gestrigen Nacht das Verlagshaus unserer Zeitung erschüttert. Unbekannte machten sich an den wertvollen Blitzpressen zu schaffen und zerstörten einen Großteil der unbezahlbaren Artikelmanuskripte aus ganz Khorvaire und darüber hinaus!

Die sofort alarmierte Stadtwache konnte einige Hinweise auf die Täter sicherstellen und hat bereits mit der Aufnahme von Ermittlungen begonnen. Die Redaktion des Sharner Kobolds hat der Stadtwache aus eigener Kasse 2000 Goldgalifars übergeben, dieser Betrag wird an all jene verteilt die Hinweise zur Ergreifung der Täter liefern können!

Wir hoffen dass die Schuldigen rasch gefasst und ihrer gerechten Strafe zugeführt werden – denn dieser Anschlag war offensichtlich ein schändlicher Versuch die freie Meinungsäußerung unserer Zeitung verstummen zu lassen!

Aufgrund dieser skandalösen Ereignisse kann der Sharner Kobold vorerst nicht in der gewohnten Regelmäßigkeit erscheinen, wir bitten unsere hoch geschätzten Leser um Verständnis. Unsere Magieschmiede und Redakteure arbeiten Tag und Nacht um unsere Zeitung so schnell wie möglich wieder in der Zuverlässigkeit herauszugeben die wir unseren Lesern schuldig sind.

Bitte halten sie uns auch in dieser schweren Zeit die Treue, der jüngste Versuch den Sharner Kobold mundtot zu machen bestärkt uns nur in dem Wissen dass wir auf dem richtigen Weg sind! Wir lassen uns nicht einschüchtern und werden auch weiterhin kein Blatt vor den Mund nehmen; der Sharner Kobold wird auch in Zukunft objektiv und ungeschminkt über die wichtigen Themen unserer Zeit berichten – die Stimme der Pressefreiheit lässt sich nicht zum Schweigen bringen! [th]

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.
%d Bloggern gefällt das: